Beziehungsorientierte Musikpädagogik in der Schule

Musik folgt Beziehung – warum Beziehungsorientiertes Arbeiten nicht nur Freude macht, sonder auch nachhaltig bildet

Der Wechsel vom Kindergarten in die Schule ist eine grosse emotionale und kognitive Umstellung für die junge Schüler. Im Kontext Schule, Musik spielerisch erlebbar zu machen, für die Lehrer eine grosse Herausforderung. Häufig ist Schule ein Ort der Bewertung, Kinder habe Hemmungen sich auszuprobieren und Fehler zu machen.

Lehrkräft stossen immer wieder an ihre Grenzen. Oft verhalten sich Kinder anders als bei der Planung erwartet. Verhaltensirritationen machen es schwierig, Unterrichtsinhalte zu vermitteln.

In diesem Seminar erfahren die Teilnehmen, wie Sie das Klassenzimmer in einen Erlebnisraum Musik verwandeln, in dem Kinder spielerisch positive Erfahrungen mit Musik machen können. Im Vordergrund stehen neben der Musikalisierung, die Bindung und Beziehung zum Kind, denn sie ist Grundvorraussetzung für nachhaltige Lern- und (Selbst)-Bildungsprozesse.

Seminardauer: 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr


Das Paket:

  • Zertifikat –beziehungsbasierte Musikpädagogik in der Schule
  • hochwertiger Bemp.me-Leitfaden für die Stundenvorbereitung
  • Seminarskript
  • Playlist mit allen Titeln
  • Multimediale Unterstützung ( Powerpoint, Video)
  • Bemp.me/together Netzwerk
  • Getränke und Snacks

Der Preis:

110 Euro inkl. Mwst. ( steuerlich absetzbar).

Musiklehrer aus NRW können einen finanziellen Zuschuss beantragen. Sprechen Sie mich an.